Projekt 52/15 – 16 Ohne Sinn

Sari’s Projekt 52 startet in die sechszehnte Runde. „Ohne Sinn“ ist das nächste von mir gewählte Thema.

Während ich mir Anfangs noch über die Umsetzung des Themas einige Gedanken machte, kam ich doch relativ schnell auf eine Lösung. Nun hieß es nur noch mit offenen Augen und offenen Visier durch die Natur zu marschieren. Die Opfer für den Seelenfänger ließen dann auch nicht lange auf sich warten Kaum 200 mtr. Luftlinie von einander entfernt entdeckte ich diese beiden Schandtaten:

  1. Ein fauler Zeitungsausträger, hat sich um die Arbeit zu sparen, ein ganzes Paket der Illustrationen sehr platziert mitten in ein Areal gelegt. Allein schon diesen Standort zu erreichen, erforderte ein sehr talentiertes Geschick und in der Zeit hätte er/sie den Stapel auch schon die Briefkästen einer Straße befüllen können. Ich spiele noch mit den Gedanken, dieses Bild als Leserfoto an die örtliche Zeitung zu senden, jedoch rechne ich nicht mit einer Veröffentlichung.
  2. Ich bin wirklich ein Freund von Graffiti und so manches Bild sorgt bei mir sogar für Begeisterungsstürme. Doch dieses Geschmiere dient doch nur dem Frustabbau und nicht einmal den Hauch von Übungszwecken.

Neugierig auf die Beiträge der weiteren Teilnehmer? Hier entlang!

Noch ein Hinweis in eigener Sache:
Auch in diesem Blog kann man neben dem Kommentieren auch Liken und Sharen. Die Button unter diesem Beitrag sollten Euch dabei behilflich sein.

This entry was posted in Projekt52 and tagged .

6 Comments

  1. stoffel 18. April 2015 at 09:39 #

    Schade das irgendwelche Vollpfosten immer wieder Mist bauen und das Geschmiere ist wahrlich ohne Sinn … der/die Zeitungsausträger sind da auch nicht besser … sehr gut zum Thema umgesetzt *twothumbsup*

    Antwort

    MysteraXIX

    Antwort
    19. April 2015 um 08:02

    Danke:*
    Sie hätten lieber eine einzige Person zum sprühen abstellen sollen. 😉

    Antwort

  2. Hotaru 18. April 2015 at 09:45 #

    Der Zeitungsstapel hat ja was. Auf was Leute so kommen…
    Und ja, das Graffitigeschmiere finde ich wirklich mies. 🙁

    Sehr schön umgesetzt! 🙂

    Antwort

    MysteraXIX

    Antwort
    19. April 2015 um 08:02

    Danke Hotaru, freut mich. 😉

    Antwort

  3. Frau_Shmooples 18. April 2015 at 13:24 #

    Jaja, die lieben Zeitungsausträger 😀 Ich schau den immer gerne zu, wenn ich die mal sehe. Jeder hat da so seine eigene Technik an Umständlichkeiten xD

    Was Graffiti angeht, stimme ich Dir voll und ganz zu!
    Bei uns um die Ecke ist ein Park, der gerade aufgehübscht wurde. Neue Mauern, neue Bänke, neue Steine – weiße, flache, strukturlose Steine. Die sind schon fast alle wieder vollgeschmiert mit unsinnigem Zeug :/ Und die Arbeiter dort sind noch nicht mal komplett mit dem Aufhübschen fertig, da kommen jetzt noch Pflanzen und so dazu. Echt schade, dass schon wieder alles vollgematscht ist.

    Antwort

    MysteraXIX

    Antwort
    19. April 2015 um 08:04

    Frau Shmooples,

    das ist wirklich Sünde, wenn die Arbeiter sich soviel Mühe geben und irgendwelche Vollpfosten schon während dessen alles wieder vernichten.

    Antwort

  4. Christoph 18. April 2015 at 15:52 #

    Schöne Aufnahme.
    Ob das wirklich ein Zeitungsausträger war der zu faul zum Austragen war?

    So ein geschmier ist wirklich nicht schön. Aber es passt perfekt zum Thema.

    Antwort

    MysteraXIX

    Antwort
    19. April 2015 um 08:05

    Danke Christoph,

    davon kannst du zu 100% ausgehen. Das spart mindestens eine Stunde Arbeit, wird aber trotzdem bezahlt.

    Antwort

  5. Roveena 18. April 2015 at 16:01 #

    Passend eingefangen. Leider haben wir hier ja häufiger solche sinnlosen Hinterlassenschaften in der Gegend. War doch eigentlich schön, dass wir auf der heutigen Tour keine gesichtet haben.

    Antwort

    MysteraXIX

    Antwort
    19. April 2015 um 08:06

    Stimmt Sandra,

    leider findet man solch saubere Regionen fast nur noch auf überwachten Plätzen.

    Antwort

  6. Eike 21. April 2015 at 21:36 #

    Interessant. Die Graffiti-Idee hatte ich auch sofort … insbesondere, da ich dieser Kunst auch nie ganz abgeneigt war *räusper* Daher gut umgesetzt … und ich muss noch länger über das Thema bzw. die Umsetzung nachdenken 😉

    Antwort

    MysteraXIX

    Antwort
    22. April 2015 um 11:57

    Ich merk schon, bei vielen Themen haben wir beide doch sehr ähnliche Ideen. 😉
    Mich stört es rein gar nicht, wenn wir gleiche Motive präsentieren.

    Antwort

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*